Startseite Routenseite vorige Etappe nächste Etappe

Gibb River Road

Allgemeine Infos

Das hat uns gefallen:
  • Die Gibb River Road wurde ursprünglich für den Transport des Viehs von den einsamen Stations in den Kimberleys zu den Häfen Derby und Wyndham angelegt. Inzwischen fahren wahrscheinlich mehr Touristen als Viehtransporter auf der Straße.
  • Trotzdem: die GRR eröffnet auch den in Outbacktouren unerfahrenen Europäern wie uns die Möglichkeit, das "richtige Australien" kennenzulernen, mit allem, was dazugehört: Zähneklappernde Waschbrettpiste, Staubwolken, Flußdurchquerungen, Reifenpannen, riesige Entfernungen ohne eine Ansiedlung.
  • Bei all dem gerät man nie in Gefahr, denn es ist für australische Verhältnisse nicht allzu einsam, gut jede viertel bis halbe Stunde kommt ein Auto. Wenn man signalisiert, daß man ein Problem hat, dann halten alle an!
  • Die Schluchten bieten magische Plätze und herrliche Badegelegenheiten.
  • Setzt euch auf den Campingplätzen abends zu den anderen ans Lagerfeuer, es werden Geschichten erzählt und auch wertvolle Tipps für die Reise ausgetauscht.
Übernachtung:
  • Es gibt viele Campingplätze an der Strecke, an die man sich eigentlich halten sollte. Andererseits gibt es kein Problem, wenn man eine Nacht abseits der Straße campt, man ist einfach vom Einbruch der Dunkelheit überrascht worden (;-)). Nur wenn man sich für mehrere Tage häuslich einrichtet, könnte es Ärger geben.
Hinweise:
  • Die Länge der GRR beträgt 647km, davon sind die ersten 62 km von Derby her einspurig asphaltiert. Der Straßenzustand schwankt zwischen hervorragend (besser als manche Asphaltstraße) bis zu starkem Waschbrett, teilweise auch mit sandigen Stellen.
  • Wir haben uns für die Strecke von Broome bis Kununurra 6 Tage Zeit genommen, ohne Abstecher auf die Kalumburu Road.
  • Tanken kann man nur am Iminji store (nur Diesel), am Mt.Barnett Roadhouse und in El Questro.
  • Lebensmittel sind extrem teuer, möglichst alles vorher einkaufen.
  • GPS Start (bei Derby): Süd: 17.344.070 Ost: 123.664.770
  • GPS Ende (Wyndham Road): Süd: 15.834.370 Ost: 128.311.520
  • Reisezeit: Nur in der Dry Season von Mai bis November! Wir waren vom 6. bis 11. Juni 2002 unterwegs. Es gab keine Probleme bei den Bach- und Flußdurchquerungen, der Pentecost River war vielleicht noch 30cm tief. Manning Gorge war nicht zugänglich (Straße weggespült?), Galvans Gorge war aus unerfindlichen Gründen gesperrt.

Weitere Informationen könnt ihr aus der Broschüre des Derby Tourist Office entnehmen:

Die Broschüre gibts aktuell beim Derby Visitor Centre, ich habe sie als Vorabinfo mal eingescannt, es ist sinnvoll, daß man sich die aktuelle Broschüre dann vor Ort holt. Die Dateien (.gif, in selbstentpackenden komprimierten Files) sind leider etwas größer, aber sonst kann man nix lesen. Daher nach Themen geordnet, dann müßt ihr nicht alle Seiten runterladen:

Allgemeine Infos, Streckenbeschreibung: Seite 1-4

Verzeichnis der Unterkünfte und Touren, Infos zu den Nationalparks an der Strecke: Seiten 5-8+13

Streckenbeschreibung und Verzeichnis der Unterkünfte und Touren an der Kalumburu Road (mit Mitchell Plateau): Seiten 9-12

Komplettes Dokument: Seite 1-13